english


Photographie Serie - Mit dem Tod kam die Liebe (zurück)

Die Geschichte

Lord Alastair Melcolm Daggerford, 16th Earl of Daggerford, ist frisch verstorben, noch warm genug. Sein Leben zieht an ihm vorüber. Lady Christine Mary Limehouse, Lord Alastairs große und doch unerfüllte Liebe, posiert im Dunkel ihres Sarges nur für ihn allein. Aus dem Jenseits lockend, von Sehnsucht erfüllt, sendet sie ihrem "Alex" diese Bilder.



Bild-Dramaturgie

Am Tage

Ein Geist - Aus dem Dunkel der Nacht.
Unsichtbar des Tags.

Am Tage bei Sonnenlicht sind die Bilder dunkel, schattenhaft, fast gänzlich schwarze. Nur mehr oder weniger eine Ahnung von Christin Maries verführerischen Körper zeigt sich. Die breiten schwarzen Bilderrahmen verstärken diesen Effekt.

In der Nacht

Ein Geist - im Dunkel der Nacht. Sichtbar im Vollmond Dunkel Schein der Gruft erscheint aus dem Jenseits Licht in ihrem Sarg.
In der Nacht erscheint Christine Maries lockender Geist bei Kerzenlicht und schwachem Spott-Licht und tritt aus dem Schwarz hervor.

Der Effekt lässt sich auch an einem gut kalibrierten Bildschirm nachvollziehen. Stellen Sie am Tage den Bildschirm auf maximale Helligkeit und sehen Sie wie das Bild erscheint, mehr oder weniger fast Schwarz. Stellen Sie nun des Nachts den Bildschirm auf ca. 70% Helligkeit und Sie erkennen wie körperliche Formen aus dem Dunkel der Schattenwelt hervortreten.

Titel: Mit dem Tod kam die Liebe (zurück)

Mit dem Tod kam die Liebe (zurück)  5 © Henry Landers Form Photographie, Analog
   
Datum
Kamera
2016
Nikon FA (Film 24 x 36 mm)
Serie
Auflage
Prints

31 Photographien
5 •  signiert, datiert und nummeriert
Archival Pigment Print auf Fine Art Baryta Satin • 300 g • Hahnemühle
Format 43 x 45.16 cm bis 82,62 x 60 cm
PDF Katalog 15 MB deu. Download ...>>


Price upon request


  << vorherige Seite                                                                                                                                                     © Henry Landers 2004            nach oben  nach oben